Donnerstag, 23. April 2020, 20:00 Uhr
Ausländer in Deutschland von 1800 bis zur Gegenwart

"Ausländer" gab es schon immer in Deutschland. Im 17./ 18. Jahrhundert waren es z. B. die Hugenotten, im 19. Jahrhundert die Ruhrpolen. Im 20. Jahrhundert die "Gast"-Arbeiter, die keine waren. Der Vortrag will Einblicke in die lange- und wenig bekannte Geschichte von Immigration und Integration geben.

Prof. Dr. Dr. Manfred Hanisch, VHS-Saal Trappenkamp

 

« zurück zur Übersicht