Städtebauförderung für Bornhöved

Das Land Schleswig Holstein und der Bund nehmen Bornhöved in das Städtebauförderungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ auf. Die Bornhöveder Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter beschlossen auf ihrer Sitzung am 24. Mai 2017, einen Antrag auf Aufnahme zu stellen und freuen sich jetzt über den positiven Bescheid. 

Wie das Kieler Innenministerium am 31. Oktober mitteilte, beläuft sich die  Städtebauförderung in diesem Jahr auf eine Rekordsumme von rund 60,15 Millionen Euro für Schleswig-Holstein.  Damit stehen so viel Mittel aus den Städtebauförderungsprogrammen für die Sanierung von Innenstädten und Stadtquartieren zur Verfügung wie nie zuvor. Das hohe Niveau der aktuellen Finanzhilfen lässt erstmals seit der Wiedervereinigung zu, auch ländlichen Zentralorten wie Bornhöved ein Förderangebot zu unterbreiten.

Bund, Land und Gemeinden finanzieren die Städtebauförderungsprogramme in der Regel zu je einem Drittel. Durch die hohe Anschubwirkung löst ein öffentlicher Euro der Städtebauförderung in der Regel das sechs- bis achtfache an Bauinvestitionen aus. Sie sichert damit dem örtlichen Handwerk und Gewerbe Aufträge und Beschäftigung und hilft den Kommunen, attraktive Orte des Wohnens, Arbeitens und des kulturellen Lebens zu bleiben.

Die Summe teilen sich in diesem Jahr 42 Kommunen für insgesamt 48 Fördergebiete. Das Innenministerium veröffentlichte die Liste der Kommunen und Fördergebiete unter http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/IV/Presse/PI/2017_neu/171031_PI_staedtebaufoerderung.html

Die nächsten Schritte für Bornhöved im Jahr 2018 sind eine Voruntersuchung mit Konzepterstellung sowie die Festlegung des Sanierungsgebietes und eines Maßnahmenpaketes für die nächsten 12 bis 15 Jahre. Diese Schritte begleiten ein Fachplaner, die gemeindlichen Ausschüsse für Ortsentwicklung, Bau und Finanzen sowie (im Rahmen einer Bürgerbeteiligung) die Einwohnerinnen und Einwohner aus Bornhöved. Bitte nutzen Sie diese großartige Chance, das Bornhöveder Ortszentrum mit neuem Leben zu erfüllen und wirken Sie bei der Bürgerbeteiligung aktiv mit. Die Termine entnehmen Sie bitte der Seite www.bornhoeved.de sowie dem „Blickpunkt“.

« zurück zur Übersicht